Erntedankgottesdienst 2012

Freu dich über jede Stunde, denn das Leben ist so schön

Große Aufregung in den sechsten Klassen der LUKAS Schule: Heute ist ihr großer Tag, denn sie gestalten den Schülergottesdienst zum Erntedankfest. Sie hatten ihn im Unterricht mit ihrer Religionslehrerin Ruth Litzen vorbereitet. Mit geschmückten Bollerwagen ziehen die Kinder zum Unterrichtsbeginn mit ihren Lehrkräften in Richtung Kirche. Mit dabei sind die Schülerinnen und Schüler der beiden 5. Klassen, die sie vorher auf großen bunten, selbstgestalteten Plakaten zu diesem besonderen Gottesdienst eingeladen hatten.

Vor dem Gottesdienst herrscht eine gute Stimmung kribbeliger Erwartung. Viele Augen wandern umher und schauen sich an, was es in der katholischen Kirche St. Ansgar in Bassum so alles zu sehen gibt. Dann geht es los mit einem ruhigen Musikstück zum Stillwerden. Nele begrüßt alle Kinder. Eine Gruppe aus der 6 RS leitet die Gottesdienstbesucher im Gebet, alle danken Gott für die Nahrungsmittel und die guten Gaben der Natur. Und es wird viel gesungen. „Danke, für diesen guten Morgen“, das kennen sie alle.

Dann wird das Gleichnis vom reichen Kornbauern in einer modernen Version gespielt. Jetzt ist die 6 GY dran. Tom, begleitet von seinen beiden Bodyguards, spielt den Reichen sehr überzeugend. Hart herrscht er über seine Untergebenen und vergisst, dass Gott die Güter der Erde den  Menschen schenkt. Beim Mitmachsegen sind alle eingeladen, mit Bewegungen die Bewahrungswünsche zu unterstreichen.

Dass man auch für andere Dinge dankbar sein kann, lernen die Kinder im letzten Lied „Freu dich über jede Stunde“. Welche Liedzeile ihnen denn am besten gefallen hat, fragt die Lehrerin später im Unterricht. „Freu dich, dass dich andre brauchen, und dir in die Augen sehn“, meint Julius. „Freu dich an den vielen Blumen“, findet Stina und Ida gefällt besonders: „Du kannst atmen, du kannst fühlen, kannst auf neuen Wegen gehen“.

Herzlichen Dank an St. Ansgar und Herrn Kyast. Danke an die Sechstklässler der LUKAS Schule. Das habt ihr richtig gut gemacht.