Erntedankgottesdienst der 6. Klassen 2018

„Wofür kann ich danken?“, fragten sich die Mädchen und Jungen der 5. und 6. Klassen ganz engagiert und ernsthaft bei ihrem Erntedankgottesdienst.

Auf große bunte Früchte aus Tonkarton sollten sie dieses Dankeschön formulieren. Für eine gute Ernte – ja, klar. Aber vielleicht auch für den vergangenen Sommerurlaub, für neue Freunde in der Schule, dafür, gesund zu sein?

Danke zu sagen, das war das Thema des diesjährigen Erntedankgottesdienstes, den die Sechstklässler gemeinsam mit ihrem Lehrer Herrn Göbel vorbereitet und zu dem sie die jüngeren Mitschülerinnen und Mitschüler aus den 5. Klassen eingeladen hatten. An diesem letzten Schultag vor den Herbstferien konnten sie den Gottesdienst gemeinsam als Gäste in der katholischen St. Ansgar Kirche feiern.

Die älteren Schüler hatten viel geübt - an einem gut vorgetragenen Anspiel zu den zehn Aussätzigen, die Jesus geheilt hatte, von denen aber nur einer zurück kam, um danke zu sagen und an schwungvollen Liedern, wie „Vergiss nicht zu danken dem ewigen Herrn“. Es wurde auch gebetet und gesegnet. Und die Klassen hatten Früchte und Lebensmittel als Erntedankgaben gesammelt und in flotten roten Bollerwagen mit in die Kirche gebracht. Nach dem Gottesdienst wurden die Spenden an die Bassumer Tafel gegeben.