Klassenfahrt der 5. Klassen

Eine intensive Woche, in der sie sich besser kennen lernten und viele spannende erlebnispädagogische Angebote erhielten, erlebten die Fünftklässler der LUKAS Schule im Schullandheim Barkhausen im schönen Wiehengebirge.

Nach einer Busfahrt eroberten die quicklebendigen Mädchen und Jungen der LUKAS Realschule und des LUKAS Gymnasiums das altehrwürdige Schullandheim und den schönen Garten im Nu. Auch in den nächsten Tagen fühlten sie sich dort dank des guten Essens und der vielen interessanten Unternehmungen pudelwohl.

Mit ihren Lehrkräften Frau Zwirner, Frau Breyer und Herrn Westerworth sowie Jahrespraktikantin Julia besuchten sie gleich zu Beginn gemeinsam die Dinosaurierspuren im Wald. Ein besonderes Highlight war die Klettervorbereitung und das anschließenden Klettern im Speisesaal hoch hinauf bis unter das Dach des Hauses. Die Mädchen und Jungen waren dabei mutig und stellten sich sehr geschickt an. Auch das Bogenschießen im Wald war eine tolle Herausforderung, die sie meisterten. Gemütlicher, aber sehr kreativ ging es dann beim Filzen mit Schafwolle zu. Es entstanden kleine Kunstwerke, die aber auch richtig schön flauschig waren! Unter der Anleitung von Herrn Westerworth probierten sich die Kinder auch an Höhlenmalerei im gemütlichen Gruppenraum aus.

Abends in der Dunkelheit des Gartens ein großes Lagerfeuer anzuzünden und dort Lieder zu singen, war ein weiteres tolles Erlebnis, das die Gemeinschaft richtig stärkte. Am letzten Abend gab es bei Fruchtsaft-Cocktails viel Musik zum Tanzen. Alle hatten Spaß. Byebye Barkhausen, wir hatten eine tolle Zeit!