Kommt, alles ist bereit! – Gottesdienst der 7. Klassen zum Weltgebetstag

Kuchen und rote Nelken! Um eine ganz besondere Art von Gastfreundschaft ging es im Gottesdienst, der in diesem Jahr aus dem Land Slowenien kam.

„Dober dan! Das ist slowenisch und heißt: Guten Tag. Herzlich willkommen! Wir sind zusammengekommen, um miteinander den Weltgebetstag zu feiern, der in diesem Jahr in Slowenien vorbereitet wurde. Kommt, es ist alles bereit. Ihr seid eingeladen zum Fest des Glaubens“, so begrüßten die Siebtklässler der LUKAS Realschule und des LUKAS Gymnasiums ihre Schulkameraden aus den sechsten Klassen. Im Religionsunterricht bei Frau Greilich hatten sie  einen Gottesdienst mit Bildern, Musik, Liedern, viel Aktion und leckerem Kuchen vorbereitet.

Zunächst stellten die Schülerinnen und Schüler das kleine Gastgeberland an der Adria vor und deckten dabei den Tisch mit Dingen, die typisch für Slowenien sind: die weiß, blau, rote Flagge, rote Nelken, der violette Lavendel, die grünen Weintrauben, der goldene Honig und ein braunes Lebkuchenherz sowie Salz und eine Landkarte, die aussieht wie ein Huhn. Auch Potica, das typische Festtagsgebäck des Landes war dabei.

Dann sangen alle das Lied „Es ist noch Platz“ unter Begleitung der Band. In einem kleinen Theaterstück spielten die Kinder das Gleichnis vom großen Festmahl und stellten ihre Überlegungen dazu vor, was Jesus damit sagen wollte: Alle Menschen sind eingeladen zum Glauben, aber manchen ist anderes wichtig. Deswegen ist immer noch Platz da, auch an Gott zu glauben und das Fest mitzufeiern.

Fast achtzig Kinder trafen sich dann in den angrenzenden Klassenräumen, bastelten Papiernelken und ließen sich den leckeren Hefekuchen schmecken. So konnten sie unmittelbar Gastfreundschaft und Gemeinschaft spüren. Zum Abschlusslied und dem Segen versammelten sich noch einmal alle im Marktplatzbereich des Clusters.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden. Das habt ihr gut gemacht