Kunstprojekt zu Architektur

Die Zehntklässler des LUKAS Gymnasiums träumten nicht nur vom perfekten Wohnen, sondern setzten diese Träume auch in fantasievolle Modelle um.

Im zweiten Schulhalbjahr behandelte die Klasse 10 GY im Kunstunterricht bei Frau Litzen das Thema Architektur. Nach einer Begriffsklärung beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Berufsbild des Architekten in Vergangenheit und Gegenwart. Sie lernten Baupläne zu lesen und entwarfen eigene Baupläne für ihr Traum-Wohnen. Im Anschluss setzten sie eine Etage ihrer Wahl in ein Wohnraummodell mit Materialien ihrer Wahl sehr kreativ um. Parallel zu dieser Arbeit erarbeitete jeder Schüler und jede Schülerin ein Einzelreferat zu Epochen der Architektur. Für die Präsentation in der Schulöffentlichkeit schreiben sie Plakate und Handouts.

Am Tag der Ausstellung nutzten viele Klassen die Möglichkeit, sich von den Arbeiten der Jugendlichen inspirieren zu lassen. Dies war eine besondere Wertschätzung für die Nachwuchsarchitektinnen und –architekten. Parallel präsentierten sie ihre Modelle für die Bewertung und gaben einander sehr offen Rückmeldung zu den Arbeiten.

In diesem lohnenden und erfolgreichen Projekt entstanden viele, sehr verschiedene Wohnraummodelle, in die die Jugendlichen ihre eigenen Wünsche und Fähigkeiten einfließen ließen.