Roboter der LUKAS Schule nahm am InTech-Cup der Uni Oldenburg teil

Ganz maritim ging es beim InTech-Cup 2018 zu. Der Roboter Lukas Eins maß sich in den Disziplinen „Deichlauf“, „Strandgut verladen und sortieren“ sowie „Streit ums Strandgut“ mit den Robotoern von Schülern anderer Schulen.

Die Robotik AG der LUKAS Schule nahm mit einem Schülerteam am 9. InTech-Cup 2018 teil, der am 23. Juni 2018 in Pewsum an der IGS Krummhörn stattfand. Schülerinnen und Schüler bis zum Jahrgang 10 konnten sich hier mit ihrem selbstkonstruierten Lego Mindstorm Robotern dem Wettbewerb stellen.

Die Duelldisziplin „Streit ums Strandgut“ war besonders spannend. Roboter, die durch großes Gewicht und dicke Reifen möglichst schwer waren, traten hier gegeneinander an. Beim Sortieren und Verladen des „Strandguts“ ging es darum, beklebte Jenga-Steine nach Farben zu sortieren und in entsprechende Felder abzulegen. Besonders beliebt war die Disziplin „Deichlauf“. Hier mussten die Roboter einer schwarzen Linie folgen und das „Treibgut“ erkennen. Dies war durch quer aufgeklebte schwarze Linien simuliert.

Der Roboter Lukas Eins landete bei der Disziplin „Deichlauf“ im Mittelfeld. Alle Schüler der Robotik AG, die von Frau Kühn und Herrn Paul begleitet wurden, hatten am Wettbewerbstag viel Spaß und nahmen viele Anregungen mit nach Hause.

Der InTech-Cup ist ein Kooperationsprojekt der Abteilung „Didaktik der Informatik“ der Universität Oldenburg mit Schulen der Region. Da es sich um einen Einsteiger-Wettbewerb handelt, dürfen die Teams nur maximal zweimal am Wettbewerb teilnehmen.