Qualifikationsphase

Mit einer Stärkung der Kernfächer und der intensiven Arbeit in einer kleinen Oberstufe wird den Schülerinnen und Schülern eine solide und breite Allgemeinbildung vermittelt, die optimal auf ein Studium oder eine berufliche Ausbildung vorbereitet.

In der Gymnasialen Oberstufe werden 3 Profile angeboten:

  • sprachliches Profil
  • gesellschaftswissenschaftliches Profil
  • mathematisch-naturwissenschaftliches Profil

Wir bieten Profile mit kleinen Lerngruppen und mit guter Betreuung an.

In der Qualifikationsphase (Q12 und Q13) findet der Unterricht ausschließlich in Kursen statt. Die Kurswahlen für die Qualifikationsphase erfolgen am Ende des 11. Jahrgangs für die Zeit bis zum Abitur.

Die Qualifikationsphase dauert in der Regel zwei Schuljahre und gliedert sich in vier Semester (Schulhalbjahre). Die Leistungen werden in jedem Semester separat bewertet. Die Noten aller vier Semester fließen als Block I zu zwei Dritteln in das Abiturergebnis ein.

In der Qualifikationsphase kann man den schulischen Teil zu Erlangung der Fachhochschulreife absolvieren (siehe Übersicht).

Eine Besonderheit der Qualifikationsphase ist das Seminarfach. Hier findet eine Einführung in wissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen statt. Dabei steht fächerübergreifendes und fächerverbindendes Lernen im Vordergrund. Schülerinnen und Schüler lernen an komplexen Zusammenhängen und üben selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Lernen ein. Für die Arbeit werden außerschulische Lernorte einbezogen. Die Lehrkraft übernimmt im Lernprozess nur noch die Rolle des Beraters.

Die Schülerinnen und Schüler erstellen im zweiten Halbjahr der Q12 eine Facharbeit, die sie in einer Präsentation der Öffentlichkeit vorstellen und über die sie in einem kurzen Kolloquium reflektieren sollen.

zurück zur Einführungsphase

weiter zur Berufsorientierung

Profile